Wildnishundeführer

Wildnishundeführer – eintauchen in die Natur und die Lehre der Wildnis. Eine ganzheitliche Ausbildung.

Mit dem Hund die Natur zu durchstreifen, die Wechselwirkungen hautnah zu erleben und sich derer bewusst hilfreich zu bedienen und anzuwenden bei den verschiedensten Aufgaben und Vorhaben machen den Inhalt der Wildnishundeführer-Seminare aus.

Die Ausbildung lässt uns eintauchen in die Welt der ursprünglichen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Wir stellen eine Brücke her zwischen den Fähigkeiten des Hundes, unseren zu erlernenden Fertigkeiten und den Gegebenheiten der Umwelt und der momentanen Situation.

Es ist faszinierend, welch hohe Bandbreite an Wissen und Erkenntnis die Natur für uns bereithält. Wissensgebiete beeinflussen unsere Wahrnehmung und Interpretation. Ein steter Lernfluss nimmt uns mit während der gesamten Zeit der Ausbildung.

Natürliches Führen unseres Hundes ohne gleichmachende „Methode X des Hundegurus Y“ stellt eine große Herausforderung an jeden Hundehalter dar. Wir erlernen den Hund in seiner Tiefe wahrzunehmen und das Zusammenspiel Hund-Umwelt zu erkennen und zu gestalten.

Aufbauend auf den Fähigkeiten des ausgeprägten Geruchssinnes des Hundes wird der Bereich der Nasenarbeit in unterschiedlichsten Trainingsrichtungen gefördert. Das Ausarbeiten verschiedenster Spuren und das Witterungssuchen sind dabei nur ein Ausschnitt aus den umfangreichen Möglichkeiten.

Da die Nasenarbeit ausschliesslich im freien Gelände stattfindet, ist die Kombination Nasenarbeit – Geländearbeit – Fitness – Führigkeit immer gefordert. So kommt es immer mehr zu einer ganzheitlichen Teamarbeit, in welcher Hund und Hundeführer ergänzend miteinander in der Natur unterwegs sind.

Entsprechend den Gegebenheiten, welche uns die Natur zur Verfügung stellt, lernen wir ganz flexibel vorhandene Aufgabenmöglichkeiten zu nutzen und umzusetzen oder wir gestalten einfach aktiv interessante Inhalte und Aufgaben.

Nasenarbeit, Geländeorientierung, meteorologische Bedingungen beurteilen, Führigkeit, Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Reaktionsschnelligkeit, Bewegung sind nur einige Aspekte aus der Vielfältigkeit der interessanten Betätigungen eines Wildnishundeführers.

Wildnishundeführer – sei ein Teil der Natur und Verbinde Deine Fähigkeiten mit denen Deines Hundes.

Entdecke zusammen mit Deinem Hund all die Dinge, welche für Andere unsichtbar bleiben. Trainiere Deine Wahrnehmung und die Deines Hundes. Gebe Deinem Hund die Möglichkeiten des Seins, welche Mutter Natur für ihn bestimmt hat und mache sie Dir zum Nutzen und dem Hund gleichzeitig zum Weg, sich ausarbeiten zu können im Einklang mit der Natur.

  • naturgerechtes Führen des Hundes
  • Bewegen und Orientieren in der Natur
  • Wahrnehmung, Interpretation und Vorausschau
  • Erkennen und Lesen von Zeichen, Spuren und Veränderungen
  • artegerechte Trainingsinhalte mit realitätsnahen Hintergrund
  • Nasenarbeit
  • Schattenlaufen mit dem Hund
  • Naturmeditation und Tiefenwahrnehmung
  • Ausdauertraining
  • Teamwork
  • und Vieles mehr…

Das Seminar „Wildnishundeführer“ ist eine ganzheitliche Ausbildung von Hundeführer und Hund.
Die Ausbildungsdauer beträgt ein Jahr ab Beginn (ein Jahreszeitenrhythmus).
Detailinformationen dazu können gern per eMail angefordert werden.

„Der beste Maßstab für deinen Grad an Bewusstheit ist, wie du mit den Herausforderungen des Lebens umgehst, wenn sie auf dich zukommen. Jemand, der schon unbewusst ist, neigt dann dazu, noch unbewusster zu werden. Ein bereits bewusster Mensch wird wesentlich bewusster. Du kannst eine Herausforderung benutzen, um aufzuwachen, oder du kannst sie benutzen, um noch tiefer zu schlafen. Der Traum gewöhnlicher Unbewusstheit verwandelt sich dann in einen Albtraum.“  Eckhart Tolle